TSV Bayer Dormagen und Hauptsponsor RheinLand Versicherungen luden zum Pressegespräch ein.

Pressegespräch zur Rückrunde 2017/18

Der TSV Bayer Dormagen lud zum Pressegespräch bei Hauptsponsor RheinLand Versicherungen ein.

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen vs. Longericher SC

Heimsieg gegen Longerich

Das Drittliga-Team des TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen Longericher SC mit 29:20 Toren.

Jugend-Handball-Bundesliga: TSV Bayer Dormagen vs. JSG NSM-Nettelstedt

A-Jugend bezwingt Nettelstedt

Die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen bezwingt die JSG NSM-Nettelstedt souverän mit 29:22 Toren.

3. Handball-Liga: TV Korschenbroich vs. TSV Bayer Dormagen

Auswärtssieg beim TVK

Der TSV Bayer Dormagen gewinnt mit 33:24 Toren beim Kooperationspartner TV Korschenbroich.

3. Handball-Liga: TSV Bayer Dormagen vs. TuS Ferndorf

Ferndorf bleibt Spitzenreiter

Vor 1269 Zuschauern musste sich der TSV Bayer Dormagen gegen den TuS Ferndorf 21:25 geschlagen geben.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Pressegespräch des TSV Bayer Dormagen bei Hauptsponsor RheinLand Versicherungen.

Am kommenden Freitag, 19. Januar um 20 Uhr, startet endlich die Rückrunde der 3. Handball-Liga West für den TSV Bayer Dormagen mit dem Heimspiel gegen die Ahlener SG, derzeit auf dem 11. Tabellenplatz. Rechtzeitig zur Einstimmung nach der langen Spielpause lud Christoph Buchbender, Vorstand des Hauptsponsors und Partners RheinLand Versicherungen, zum Pressegespräch in die Neusser Hauptverwaltung. Zu Gast waren auch Tim Schmiel und Thomas Wolfram, Geschäftsführer vom TSV-Partner VermögensManufaktur.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Handballer Eloy Morante Maldonado beim 29:20-Sieg gegen den Longericher SC Köln.

Die beiden letzten Begegnungen mit dem TSV Bayer Dormagen hatte der Longericher SC für sich entschieden. Zumindest die TSV-Fans erwarteten das Derby mit Spannung, aus Köln kamen jedoch weit weniger Zuschauer nach Dormagen als erwartet. Vielleicht dachte der ein oder andere LSC-Fan, dass ein Sieg auch diesmal eine klare Angelegenheit für sein Team sein würde. Doch dem war am Mittwoch nicht so. Die Gastgeber machten von Anfang an deutlich wer die Herren im Haus waren und rührten eine Abwehr aus Beton an.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

Jugend-Bundesliga (West)

Die Jungwiesel des TSV Bayer Dormagen

Rückraum-Handballer Julian Köster (8) bester Werfer gegen JSG NSM-Nettelstedt.

Der TSV Bayer Dormagen hatte sich für das Spiel gegen den Tabellenachten JSG NSM-Nettelstedt viel vorgenommen, wollte unbedingt einen Sieg und war entsprechend motiviert. Trainer Jamal Naji hatte seine Jungwiesel auf eine starke Abwehr trainiert und eingeschworen und genau das in Kombination mit einem bärenstarken Arne Fuchs (12/2) war der Schlüssel zum 29:22-Sieg des TSV. Vor (leider nur) knapp 200 Zuschauern zeigten beide Mannschaften schnellen, kampfbetonten und absolut sehenswerten Handball.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

Jugend-Bundesliga (West)

Die Jungwiesel des TSV Bayer Dormagen

Jamal Naji, Handball-Trainer der A-Jugend des TSV Bayer Dormagen, empfängt die JSG NSM-Nettelstedt.

Am Sonntag empfängt die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen die JSG NSM-Nettelstedt im heimischen Sportcenter. Auch wenn das Tabellenbild der Jugend-Bundesliga West aktuell weniger für die Jungwiesel von Trainer Jamal Naji und mehr für Nettelstedt spricht, muss bedacht werden, dass der TSV erst sieben Spiele und die JSG bereits neun Partien bestritten hat. Nichtsdestotrotz ist das TSV-Team gefordert zu punkten, damit zum Saisonende mindestens Platz 6 und somit die direkte Bundesliga-Qualifikation für die nächste Spielzeit erreicht wird.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Nuno Carvalhais trug 2 Tore zum Auswärtssieg beim TV Korschenbroich bei.

Vor nur 475 Zuschauern in der 655 Personen fassenden Waldsporthalle legte der TSV Bayer Dormagen am gestrigen Samstagabend einen beeindruckenden Start gegen die zunächst hoffnungslos überforderte Mannschaft des TV Korschenbroich hin. Doch solch ein Spiel geht bekanntlich über 60 Minuten reine Spielzeit und die offenbarte in der zweiten Hälfte eklatante Probleme bei den favorisierten Wieseln. Das Ergebnis 24:33 (8:20) spiegelt in keinster Weise den Spielverlauf wider.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen treten bei Kooperationspartner TV Korschenbroich an.

Am 9. Spieltag der 3. Handball-Liga West muss der TSV Bayer Dormagen auswärts bei Kooperationspartner TV Korschenbroich antreten. Aktuell trennen beide Vereine satte zwölf Tabellenplätze. Die Wiesel auf Rang Drei, der TVK mit Rang 15 auf dem vorletzten Platz der Weststaffel und damit in der „roten Zone“. Auch wenn bis jetzt erst ein Viertel der Saison bestritten ist, deutet sich zunehmend an, dass das Team von Trainer Ronny Rogawska über kurz oder lang um den Klassenerhalt spielen wird.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Rückraumspieler Lukas Stutzke (5) bei der Heim-Niederlage gegen Spitzenreiter TuS Ferndorf.

Der TuS Ferndorf war an den Rhein gekommen, um die nächsten Punkte einzusacken und damit die Tabellenspitze zu verteidigen, schließlich will man direkt wieder aufsteigen. Gastgeber TSV Bayer Dormagen freilich wollte die beiden Zähler im heimischen Sportcenter halten und Tabellenerster der 3. Handball-Liga West werden. Die Partie versprach 60 spannungsgeladene Minuten und eine Kulisse mit 1269 Zuschauern bildete einen würdigen Rahmen für das Duell zwischen dem Zweiten und dem Spitzenreiter.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Jan Hüfken, Linksaußen des TSV Bayer Dormagen, erwartet den TuS Ferndorf.

Am kommenden Sonntag findet mit der Partie zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem TuS Ferndorf das Gipfeltreffen der 3. Handball-Liga West statt. Um 17 Uhr heißt es dann Tabellenzweiter gegen Erster. Die Favoritenrolle wird mit 14:0 Punkten durchweg den Siegerländern zugesprochen. Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen mussten hingegen schon zwei Zähler abtreten. Doch das Team von Trainer Ulli Kriebel hat Heimvorteil. Das heißt lautstarke Unterstützung von nahezu allen Rängen des Sportcenters.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Saubere Torhüter-Leistung von Janis Boieck beim Heimsieg gegen TSV GWD Minden II.

Wichtig ist, was am Ende hinten raus kommt und das waren gestern Abend definitiv die zwei Punkte für den TSV Bayer Dormagen gegen den TSV GWD Minden II. Es war gewiss kein schönes Spiel, mehr ein Kampf mit Höhen und Tiefen, geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Vor der spärlichen Kulisse von 783 Zuschauern – sicherlich dem „Michaelis-Markt“ in der Innenstadt und dem langen Wochenende mit Feiertag geschuldet – brauchten beide Teams lange, bis der Ball richtig rollte.

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel  

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Letzte Saison spielte Tim Wieling noch für den TSV GWD Minden.

Rechtsaußen Tim Wieling spielte vergangene Saison noch für den TSV GWD Minden. Viel hat die Bundesliga-Reserve jedoch nicht mehr mit Wieling‘s altem Kader gemeinsam. Insgesamt zehn Mann verließen das Team von Minden‘s Drittligisten. Darunter sind Flügelflitzer Tim Wieling, den es bekannterweise nach Dormagen zog und Trainer Markus Ernst, der aus beruflichen Gründen das Trainer-Zepter an Moritz Schäpsmeier übergab, der wiederum seine Spieler-Karriere letzte Saison beendete und nun Trainer ist.

Uhr, Sebastian Seidel