Anzeige

Jugend-Bundesliga (¼-Finale DM)

Wiesel-Logo Blau

A-Jugend im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft

¼-Finale Deutsche Meisterschaft: Die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen gewinnt auch das Rückspiel gegen SG Pforzheim/Eutingen und zieht ins Halbfinale ein.

Vor 550 begeisterten Zuschauern zog die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen am Sonntag ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft ein. Mit 31:26 Toren gewann das Team von Trainer Ulli Kriebel auch das Rückspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Am kommenden Sonntag, den 08. Mai, kommt der SC Magdeburg zum Halbfinal-Hinspiel ins heimische Sportcenter.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

Jugend-Bundesliga (Viertelfinale DM)

Wiesel-Logo Blau

Kriebel erwartet heißen Tanz gegen SG Pforzheim/Eutingen

Am Sonntag empfängt die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen um 16 Uhr die SG Pforzheim/Eutingen zum Viertelfinal-Rückspiel um die Deutsche Meisterschaft.

Die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen konnte das Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen den Vizemeister der Südstaffel SG Pforzheim/Eutingen mit 29:26 Toren für sich entscheiden. Nun steht am Sonntag das Rückspiel im heimischen Sportcenter auf dem Programm. Trainer Ulli Kriebel erwartet einen heißen Tanz gegen die „Schwarzwälder“ und hofft auf rege Unterstützung von den Rängen.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

Oberliga Mittelrhein / Mittelrheinliga

Wiesel-Logo Blau

Walter Haase übergibt Traineramt an Frederic Rudloff & Joachim Kurth

Walter Haase übergibt das Traineramt der 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen an Frederic Rudloff und Joachim Kurth.

Nach zwei Jahren als Trainer der 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen übergibt Walter Haase sein Amt an Frederic Rudloff und Joachim Kurth. Rudloff wird ab der kommenden Saison 2016/17 als Spielertrainer agieren und Kurth, der bereits als Torwarttrainer fungierte und nach Stefan Köppinger‘s Abgang als Co-Trainer aushalf, übernimmt die Vertreter-Position nun ganz.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

2. Handball-Bundesliga

Wiesel-Logo Gold

TSV Bayer hatte gegen GWD Minden einen schweren Stand

Trotz kämpferischer Leistung gegen den Tabellenzweiten GWD Minden unterlag der TSV Bayer Dormagen 28:30 im heimischen Sportcenter.

Am Ende stand der TSV mit der 28:30-Niederlage ohne Punkte da. 1164 Zuschauer sahen im Sportcenter ein Spiel, das auch ganz anders hätte enden können. David trat gegen Goliath an könnte man sagen, zumindest was den Etat von GWD Minden, 2,8 Millionen Euro!, und den mit Namen wie Dalibor Doder, Aleksandar Svitlica, Charlie Sjöstrand und Joakim Larsson gespickten Kader des Tabellenzweiten betrifft.

Weiterlesen

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

2. Handball-Bundesliga

Wiesel-Logo Gold

Bayer Dormagen hält Punkte gegen TuSEM Essen im Sportcenter

Der TSV Bayer Dormagen behält am Ende die Nerven und gewinnt gegen den TuSEM Essen mit 29:27 (14:16) Toren.

Der TSV Bayer Dormagen hatte gegen den TuSEM Essen am Ende den größeren Siegeswillen und die stärkeren Nerven. 1486 begeisterte Zuschauer sahen ein spannendes Duell mit vielen Höhen und Tiefen. Nach 60 Minuten gewannen die Wiesel vor einer beeindruckenden Kulisse im Sportcenter mit 29:27 (14:16) Toren. Interimstrainer Tobias Plaz war zu Recht stolz auf seine gesamte Mannschaft!

Weiterlesen

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

Jugend-Bundesliga (West)

Wiesel-Logo Blau

TSV Bayer Dormagen ist Staffelmeister der Jugend-Bundesliga West!

Jugend-Bundesliga: Mit dem 47:33-Sieg gegen die SG HC Bremen/Hastedt ist der TSV Bayer Dormagen vorzeitiger Meister der Weststaffel.

Die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen ist Staffelmeister der Jugend-Bundesliga West. Mit 47:33 Toren zeigten die Mannen von Trainer Ulli Kriebel den Gästen der SG HC Bremen/Hastedt wie man erfolgreichen Handball spielt! Dank dieses Sieges können die Wiesel auch nach dem letzten Saisonspiel auswärts bei der HSG Handball Lemgo nicht vom Tabellenthron vertrieben werden, sollte es zu einer Niederlage kommen.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

Jugend-Bundesliga (West)

Wiesel-Logo Blau

Ein Sieg gegen Bremen/Hastedt und TSV-A-Jugend ist Staffelmeister

Jugend-Bundesliga: Mit einem Sieg gegen die SG HC Bremen/Hastedt zieht der TSV Bayer Dormagen vorzeitig ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein.

Mit einem Sieg gegen die SG HC Bremen/Hastedt kann die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen bereits am kommenden Sonntag den Meistertitel in der Weststaffel der Jugend-Bundesliga holen. Ein Sieg gegen den aktuell Tabellenzehnten würde auch bedeuten, dass die Schützlinge von Trainer Ulli Kriebel in ihr letztes Spiel auswärts bei der HSG Handball Lemgo ohne Druck gehen könnten.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

2. Handball-Bundesliga

Wiesel-Logo Gold

Erneutes Remis: Je ein Punkt für Dormagen und Rostock

Auch gegen den HC Empor Rostock reichte es für den TSV Bayer Dormagen am Ende nur für einen Punkt und ein 23:23-Unentschieden.

1123 Zuschauer brauchten beim gestrigen Abstiegskrimi zwischen Gastgeber TSV Bayer Dormagen und dem HC Empor Rostock Nerven wie Drahtseile. Die Partie war gespickt mit vielen Fehlern und Fahrkarten, resultierend aus Nervosität und Hektik auf beiden Seiten. Drei Minuten vor Ende des Spiels stand es 22:20, doch der TSV konnte den Sack nicht zumachen.

Weiterlesen

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

2. Handball-Bundesliga

Wiesel-Logo Gold

Remis im Abstiegskampf: Dormagen & Hagen trennen sich 26:26

Spannung bis zur letzten Sekunde: Das 26:26-Remis zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem VfL Eintracht Hagen.

1227 Zuschauer sahen am gestrigen Sonntag ein an Spannung und Dramatik kaum zu überbietendes Spiel des TSV Bayer Dormagen gegen den VfL Eintracht Hagen! Im Kampf um die Punkte gegen den drohenden Abstieg beider Teams zeigten die Unparteiischen Jan und Manuel Lier mitunter kein sensibles Händchen, was für eine aufgeheizte Stimmung im Sportcenter nicht nur bei den Zuschauern sorgte.

Weiterlesen

Uhr, Elvira & Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

2. Handball-Bundesliga

Wiesel-Logo Gold

Jó Gerrit Genz wechselt zur nächsten Saison zum TuS N-Lübbecke

Linkshänder Jó Gerrit Genz wechselt zur Saison 2016/17 zum TuS N-Lübbecke, wo er einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat.

Wie der TuS N-Lübbecke heute auf seiner Internetpräsenz vermeldete, wird Linkshänder Jó Gerrit Genz zur Saison 2016/17 das Trikot der Ostwestfalen tragen. Lübbecke befindet sich aktuell auf dem vorletzten Rang und damit zweiten Abstiegsplatz der 1. Handball-Bundesliga. Genz hat einen Vertrag bis 2018 für die erste und zweite Liga unterschrieben.

Weiterlesen

Uhr, Sebastian Seidel (Kommentare: 0)

Anzeige