3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Bayer-Wiesel empfangen TV Korschenbroich zur Ladies Night

Uhr,  

Linkshänder Daniel Eggert im Hinspiel
Daniel Eggert im Hinspiel.

Ein kurzer Blick auf die Tabelle der 3. Handball-Liga West genügt, um die Favoritenrolle für das anstehende Heimspiel des TSV Bayer Dormagen gegen den TV Korschenbroich zu vergeben. Denn während der TSV auch nach seiner unglücklichen Niederlage in Ferndorf noch Rang Zwei inne hat, rutschte der Kooperationspartner aus Korschenbroich nach dem letzten Spieltag in den absoluten Tabellenkeller. Das Hinspiel gewann das Team von Ulli Kriebel 33:24. Das Rückspiel wird am Freitag um 20 Uhr von den Schiedsrichtern Erkan Günay und Simon Krebs angepfiffen.

Umbruch beim TV Korschenbroich

Sportlicher Leiter und Manager Kai Faltin

Dass der TV Korschenbroich um den Klassenerhalt kämpfen würde, wurde schon recht früh in der laufenden Saison 2017/18 deutlich. Doch dies hatte zur Folge, dass diverses Personal das „sinkende Schiff“ zeitig verließ bzw. nach „neuem Land“ Ausschau hielt. So verließ Fabian Bleckat den TVK bereits während der Hinrunde. Im November letzten Jahres gab die Vereinsführung bekannt, dass Trainer Ronny Rogawska den Drittligisten zum Saisonende verlässt und sich den Eagles von der HSG Krefeld anschließen wird. Noch im selben Monat gab der TV Korschenbroich bekannt, dass beinahe die komplette Vereinsführung „ausgewechselt“ wird. Das betrifft Geschäftsführer Peter Irmen sowie den Sportlichen Leiter und Manager Kai Faltin (Foto). Des Weiteren verlassen Manfred Moers (Finanzen) und Markus Hausdorf (Presse) den TVK. Weiter geht es mit dem Halbrechten Simon Bock, der zum Jahreswechsel um vorzeitige Vertragsauflösung bat. Die ehemaligen Dormagener Max Jäger und Eric Hampel wechseln zur neuen Saison nach Krefeld und auch die Ex-Wiesel Julian Mumme (TV Aldekerk), Mathis Pötzsch, Luca Bohrmann und Gertjan Bongaerts sowie Rechtsaußen Bruno Zavada verlassen Korschenbroich zum Saisonende.

Im Umkehrschluss arbeitet die Vereinsführung jedoch bereits akribisch daran, dass auch nächste Saison noch Handball in Korschenbroich gespielt werden kann, wenn auch wahrscheinlich eine Klasse niedriger. So konnte der Traditionsverein Dirk Wolf als Nachfolger für Rogawska bestimmen. Kapitän und Kreisläufer Philip Schneider bleibt an Bord, so wie Torhüter Felix Krüger, Allrounder Tim Dicks, Kreisläufer Aaron Jennes, ebenso die Rückraum-linken Steffen Brinkhues und Nicolai Zidorn. Zudem gab Handball-Abteilungsleiter Walter Hintzen zahlreiche Neu-Verpflichtungen bekannt: Mats Wolf, Tim Christall, Sascha Wistuba (alle DJK Adler Königshof) und David Biskamp (LTV Wuppertal). Des Weiteren hat Hintzen bereits ein Kompetenzteam zusammengestellt, das die Vereinsführung bilden wird.

Anpfiff 20 Uhr & Ladies Night!

Auch wenn die Partie am Freitag, 16. März 2018, wahrscheinlich die vorerst letzte Begegnung zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem TV Korschenbroich sein wird und die Rollen klar verteilt sind, gehen wir von einem interessanten Spiel aus, das man nicht verpassen sollte. Zudem findet an diesem Spieltag die Ladies Night statt, an dem alle weiblichen Fans einen kostenlosen Prosecco und ein kostenloses Los für Gutscheine ab 50 Euro bekommen. Anpfiff ist um 20 Uhr im Sportcenter!

Wir hoffen, ihr seid dabei! lächelnd

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Bitte addiere 6 und 3.

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück