3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Ein Sieg beim Longericher SC qualifiziert TSV zur Relegation

Uhr,  

Rückraumspieler Kevin-Christopher Brüren.
Linkshänder Kevin-Christopher Brüren

Jetzt wird es ernst: Mit einem Sieg beim Longericher SC kann sich der TSV Bayer Dormagen am kommenden Freitag für die Relegation um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga qualifizieren. Leicht wird es jedoch nicht für die Wiesel, dieses Ziel bereits im drittletzten Saisonspiel klar zu machen. Longerich spielt eine gute Rückrunde und ist seit sieben Spielen ungeschlagen. Zuletzt konnten die Kölner einen Punkt bei der favorisierten HSG Krefeld einsacken. Zudem muss der TSV den Ausfall von Junioren-Nationalspieler Eloy Morante Maldonado verkraften.

Seit sieben Spielen ungeschlagen

Mit 9:8 Siegen ist der TSV Bayer Dormagen dem Longericher SC um einen Sieg in der Rückrunde voraus. Beide Teams mussten gegen den TuS Ferndorf Niederlagen einstecken und während Longerich gegen den Leichlinger TV gewann (30:26), kamen die Wiesel Punktlos aus Leichlingen zurück nach Dormagen (36:38). Gegen die HSG Krefeld endeten die Spiele sowohl vom LSC (22:22) als auch vom TSV (30:30) mit einem Remis. Nun ist das Team von Christian Stark seit sieben Spielen ungeschlagen und möchte das am Freitag auch gegen den TSV bleiben: „Es ist ein Derby und wir werden alles geben!“ Theoretisch hat der Tabellensechste sogar die Chance mit einem Sieg auf den vierten Rang zu kraxeln, vorausgesetzt die SG Schalksmühle-Halver (gegen Leichlinger TV) und die HSG Krefeld (gegen OHV Aurich) gehen am Wochenende Punktlos aus. Zusätzliche Motivation, den Wieseln das Leben schwer zu machen, dürfte für den Longericher SC die 20:29-Niederlage aus dem Hinspiel im TSV Bayer Sportcenter sein.

Verletzte auf beiden Seiten

Rückraumspieler Eloy Morante Maldonado fällt aus

Doch bei aller Motivation hat LSC-Trainer Christian Stark zur Zeit drei angeschlagene und zwei verletzte Spieler zu verzeichnen. So konnten zuletzt Kreisläufer Michael Wittig (Gehirnerschütterung) sowie die Rückraumlinken Marian Dahlke (Knie) und Christopher Wolf (Knöchel) nicht mittrainieren, sind aber soweit einsatzfähig. Definitiv ausfallen werden der linke Rückraumspieler Tim Hartmann (Knie) und der Rückraumrechte Daniel Koenen (Knöchel). Wiesel-Trainer Ulli Kriebel muss hingegen auf Eloy Morante Maldonado und Nuno Carvalhais (Bandscheibenprobleme) verzichten. Bei Eloy wurde eine Muskelverletzung im Oberschenkel (Sehnenriss) diagnostiziert und er wird die ausstehenden Saisonspiele nicht mehr spielen können. Ob der Junioren-Nationalspieler zur Relegation am 12. Mai wieder fit sein wird, hängt vom Heilungsprozess ab. Auch Linksaußen Jan Hüfken ist wegen seiner Knie- und Fußverletzung noch nicht wieder einsatzbereit.

Anpfiff 20 Uhr!

Wie der TSV Bayer Dormagen bereits am Montag auf seiner Facebook-Seite verkündete, sind die Karten in der Geschäftsstelle ausverkauft. Restbestände könnte es noch bei Südstadtsport in Köln-Longerich geben. Ansonsten vermeldet der Longericher SC, dass es an der Abendkasse noch ein Kontingent an Restkarten gibt. Wer also noch eine Karte braucht, sollte früh zur Stelle sein!

Die vorletzte Auswärtspartie des TSV Bayer Dormagen für die Saison 2017/18 wird am Freitag, den 20. April, um 20 Uhr in Köln-Chorweiler von den Schiedsrichtern Lucas Hellbusch und Darnel Jansen angepfiffen.

Wir sehen uns beim Longericher SC lächelnd

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 5 und 7?

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück