Alle News zu: Alexander Koke

Nachfolgend werden dir alle News, die mit Alexander Koke ausgezeichnet wurden, nach Datum absteigend angezeigt.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

TSV Bayer Dormagen und Kevin-Christopher Brüren gehen getrennte Wege.

Heute gab der zukünftige Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen offiziell bekannt, was das Orakel vom Rheinischen Anzeiger bzw. Schaufenster bereits letzte Woche vom Stapel ließ. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Linkshänder Kevin-Christopher Brüren verlässt mit sofortiger Wirkung (nicht ganz freiwillig) den Wieselbau und wird somit beim Jubiläumsspiel nicht mit von der Partie sein. Schon die Verpflichtung vom Portugiesen Nuno Rebelo ließ die Frage aufkommen, ob der Neuzugang zur Verstärkung oder als Ersatz für einen Spieler im rechten Rückraum zum Tragen kommt.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Mit 30:41 Toren geriet der TSV Bayer Dormagen beim Longericher SC am letzten Spieltag in der 3. Handball-Liga West unter die Räder.

So hatten sich Mannschaft und Fans des TSV Bayer Dormagen das Saisonfinale absolut nicht vorgestellt! Auch wenn man nicht unbedingt mit einem Sieg der Wiesel gerechnet hat, tut das Ergebnis weh. Mit 41:30 Toren fegte der Longericher SC die TSV-Rumpftruppe aus der Halle. Den Gästen fehlten wegen des gleichzeitigen DM-Viertelfinal-Rückspiels der A-Jugend in Wetzlar gleich mehrere wichtige Akteure: Eloy Morante Maldonado, Lars Jagieniak und Lukas Stutzke, ebenso wie Daniel Andrejew.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

In seinem letzten Heimspiel 2016/17 brachte der TSV Bayer Dormagen den Meister Neusser HV mit 31:32 Toren fast zum Straucheln.

Der TSV GWD Minden mit 23:24 und der VfL Eintracht Hagen mit dem 29:29-Remis waren die beiden einzigen Teams, die dem Neusser HV in dieser Spielzeit 2016/17 gefährlich nahe kamen. Bis Samstag, da waren‘s dann drei Teams: Mit dem 31:32 hätte der TSV Bayer Dormagen die Gäste vor 1122 Zuschauern fast zum Straucheln gebracht und ihnen damit fast die erste Niederlage beschert. Doch die fantastische und turbulente Aufholjagd der großartig kämpfenden Wiesel wurde leider nicht belohnt.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

27:27-Punkteteilung nach hitzigem Derby zwischen dem TSV Bayer Dormagen und der HSG Krefeld.

Mit 936 Zuschauern war das Sportcenter am Samstagabend beim Duell TSV Bayer Dormagen gegen die HSG Krefeld nur mäßig gefüllt. Dabei versprach die Partie doch einiges an Spannung bei der Jagd nach den Punkten, denn der Tabellensiebte der 3. Handball-Liga West hatte aus der Hinrunden-Niederlage noch eine Rechnung mit dem TSV offen. Die Hausherren starteten gut in das Spiel und führten nach einer sensationellen Siebenmeter-Parade von Sven Bartmann und dem Tor von Ian Hüter in der fünften Minute mit 4:1.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen gewinnen das Duell um Platz Vier in der 3. Handball-Liga West beim Leichlinger TV.

Das Kräftemessen im Ostermann-Forum zwischen dem Leichlinger TV und dem TSV Bayer Dormagen versprach wie immer hitzig, kampfbetont und spannend zu werden. Aber diesmal hatte das Team von Alexander Koke auch noch die Hinspiel-Niederlage wieder gut zu machen. Mindestens ein Drittel der 512 Zuschauer kam aus Dormagen, um ihre Wiesel anzufeuern und zu unterstützen – kurz – für Heimspiel-Atmosphäre zu sorgen. Das war auch nötig, denn der TSV hatte einige angeschlagene Spieler zu verzeichnen.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Der TSV Bayer Dormagen verteidigt mit dem 30:27-Sieg gegen den TV Korschenbroich den 4. Tabellenplatz der 3. Handball-Liga West.

Der TSV Bayer Dormagen ging am Freitagabend gegen den TV Korschenbroich als klarer Favorit ins Rennen. Doch das Lokalderby ging schon direkt anders los, als es sich die Gastgeber vorgestellt hatten. Die ersten beiden Tore waren Siebenmeter, verwandelt von Max Zimmermann und eine Minute später traf auch Maximilian-Leon Bettin per Strafwurf zum 1:1. Die Korschenbroicher spielten vor einer Kulisse von 1024 Zuschauern fortan frech auf, legten jeweils vor, so dass sich manch einer verwundert die Augen rieb.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Drittligist TSV Bayer Dormagen hat beim 31:29-Sieg gegen die SG Schalksmühle-Halver noch mal die Kurve gekriegt.

Geplant war, dass der TSV Bayer Dormagen gegen die SG Schalksmühle-Halver zwei Punkte einfährt und damit Tabellenplatz fünf hält. Ein guter Plan, doch kam der Karneval und ein hohes Gripperisiko dazwischen, so dass nicht alle Spieler fit waren. Unglücklicherweise hatte sich Kevin-Christopher Brüren auch noch im Abschlusstraining schwer verletzt. Genauere Untersuchungen werden Aufschluss darüber geben, ob es ein Bänderriss und wie kompliziert die Verletzung ist.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Über 200 mitgereiste Fans feierten den hart erarbeiteten 30:25-Sieg des TSV Bayer Dormagen bei der SG Langenfeld.

Nach der Stimmung in der Langenfelder Schulsporthalle zu urteilen hatte der TSV Bayer Dormagen am gestrigen Samstag einen Heimspieltag. Beste Unterstützung kam von über 200 mitgereisten Fans für einen erhofften Sieg gegen den Tabellenfünfzehnten SG Langenfeld. Am Ende konnten die Wiesel mit dem verdienten 30:25-Sieg die zwei Punkte mit nach Dormagen nehmen, dazu brauchte es allerdings eine gehörige Leistungssteigerung.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Der TSV Bayer Dormagen muss für die Auswärtspartie bei der SG Langenfeld auf die andere Rheinseite.

Am Samstag reist die 1. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen auf die andere Rheinseite zur Abstiegsgefährdeten SG Langenfeld. Während das Team von Alexander Koke einen sicheren fünften Tabellenplatz in der 3. Handball-Liga West genießt, sieht sich das SG-Team um Trainer Dennis Werkmeister mit dem 15. und vorletzten Abstiegsrang in der Pflicht zu punkten. Dass die Rechtsrheiner das können, haben sie in ihren letzten beiden Heimspielen gegen Lemgo (29:28) und Volmetal (36:33) unter Beweis gestellt.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Frederic Rudloff ist ab sofort neuer Co-Trainer der 1. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen.

Zur anstehenden Rückrunde in der 3. Handball-Liga West der laufenden Saison 2016/17 holt sich der TSV Bayer Dormagen mit Frederic Rudloff einen Altbekannten vom Höhenberg ins Boot. Rudloff, von 2012 bis 2015 als Rückraumspieler in der 1. Mannschaft aktiv, leitet das Team von Trainer Alexander Koke ab sofort als Co-Trainer von der Bank aus, wenn Koke selbst auf der Platte steht. „Freddy“ bleibt weiterhin mit Joachim Kurth das Trainergespann der 2. Mannschaft des TSV.