Alle News zu: Julian Köster

Nachfolgend werden dir alle News, die mit Julian Köster ausgezeichnet wurden, nach Datum absteigend angezeigt.

2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

2. Handball-Bundesliga: TSV Bayer Dormagen mit Unentschieden gegen TV Großwallstadt (2018/2019)

Niemand von den 1024 Zuschauern hatte beim Duell der Zweitliga-Aufsteiger mit diesem Ausgleich am Ende gerechnet, der TV Großwallstadt und Trainer Florian Bauer ganz sicher nicht. Denn man hatte sich eine winzige Chance auf einen Auswärtssieg ausgerechnet, musste der TSV Bayer Dormagen als Favorit doch immer noch auf Nuno Rebelo, Heider Thomas, Eloy Morante Maldonado, Janis Boieck, Tyron Hartmann und Julian Köster auf Grund von Verletzungen und Infekten verzichten. Derweil konnten die Rückkehrer Daniel Eggert (2) und Sven Bartmann nach langer Genesungszeit wieder eingesetzt werden.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen verliert beim Longericher SC

Da stand sich der TSV Bayer Dormagen am Freitagabend gegen den Gastgeber Longericher SC selbst im Weg! In einer sehr turbulenten Begegnung, die so manchen Aufreger mit sich brachte, ging es vor 500 Zuschauern in der überhitzten „LSC Arena“ mit vielen Emotionen hoch her. Für den TSV würde mit einem Sieg immerhin der vorzeitige Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga feststehen, doch dieses „Fest“ wollte Longerich um jeden Preis vermeiden und das haben sie mit ihrem 28:27-Sieg auch geschafft. Dabei hatten die Wiesel genug Chancen, die sie jedoch nicht nutzen konnten.

Uhr,

Jugend-Bundesliga (West)

Die Jungwiesel des TSV Bayer Dormagen

Rückraum-Handballer Julian Köster (8) bester Werfer gegen JSG NSM-Nettelstedt.

Der TSV Bayer Dormagen hatte sich für das Spiel gegen den Tabellenachten JSG NSM-Nettelstedt viel vorgenommen, wollte unbedingt einen Sieg und war entsprechend motiviert. Trainer Jamal Naji hatte seine Jungwiesel auf eine starke Abwehr trainiert und eingeschworen und genau das in Kombination mit einem bärenstarken Arne Fuchs (12/2) war der Schlüssel zum 29:22-Sieg des TSV. Vor (leider nur) knapp 200 Zuschauern zeigten beide Mannschaften schnellen, kampfbetonten und absolut sehenswerten Handball.

Uhr,