Alle News zu: Kevin-Christopher Brüren

Nachfolgend werden dir alle News, die mit Kevin-Christopher Brüren ausgezeichnet wurden, nach Datum absteigend angezeigt.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

TSV Bayer Dormagen und Kevin-Christopher Brüren gehen getrennte Wege.

Heute gab der zukünftige Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen offiziell bekannt, was das Orakel vom Rheinischen Anzeiger bzw. Schaufenster bereits letzte Woche vom Stapel ließ. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Linkshänder Kevin-Christopher Brüren verlässt mit sofortiger Wirkung (nicht ganz freiwillig) den Wieselbau und wird somit beim Jubiläumsspiel nicht mit von der Partie sein. Schon die Verpflichtung vom Portugiesen Nuno Rebelo ließ die Frage aufkommen, ob der Neuzugang zur Verstärkung oder als Ersatz für einen Spieler im rechten Rückraum zum Tragen kommt.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen verliert beim Longericher SC

Da stand sich der TSV Bayer Dormagen am Freitagabend gegen den Gastgeber Longericher SC selbst im Weg! In einer sehr turbulenten Begegnung, die so manchen Aufreger mit sich brachte, ging es vor 500 Zuschauern in der überhitzten „LSC Arena“ mit vielen Emotionen hoch her. Für den TSV würde mit einem Sieg immerhin der vorzeitige Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga feststehen, doch dieses „Fest“ wollte Longerich um jeden Preis vermeiden und das haben sie mit ihrem 28:27-Sieg auch geschafft. Dabei hatten die Wiesel genug Chancen, die sie jedoch nicht nutzen konnten.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen TuS Volmetal

Und wieder ist der TSV Bayer Dormagen der Aufstiegsrelegation ein Stückchen näher gerückt! Gegen den jetzt 13. der Tabelle, TuS Volmetal, gaben die Wiesel sich keine Blöße, packten nach 20 Minuten den Turbo aus und festigten mit dem 37:21-Sieg ihren 2. Tabellenplatz in der 3. Handball-Liga West. Leichlingen hingegen patzte gegen Ferndorf, somit benötigt der TSV noch einen Sieg oder zwei Unentschieden aus den letzten drei Spielen, um sich die Relegation endgültig zu sichern. Das hieße natürlich, dass über die normale Saison hinaus gespielt wird.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen empfängt TuS Volmetal

Am morgigen Freitag, den 13., empfängt der TSV Bayer Dormagen den Drittliga-Konkurrenten TuS Volmetal zum Rückspiel im Sportcenter. Das Hinspiel gewannen die Wiesel trotz zähem Start mit 29:24 (12:7) relativ ungefährdet. Ob das Rückspiel zum Ende hin auch so „easy“ für die Schützlinge von Ulli Kriebel ablaufen wird, davon darf nicht unbedingt ausgegangen werden. Denn beide Teams brauchen Punkte. Der TuS Volmetal, um weiterhin von den Abstiegsrängen fern zu bleiben, der TSV Bayer Dormagen, um sich den direkten Verfolger Leichlinger TV vom Hals zu halten.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen OHV Aurich

Lediglich 618 Zuschauer hatten am Samstagabend den Weg ins Dormagener Sportcenter gefunden, was wohl an der herrlichen Frühlingssonne und den – endlich – milden Temperaturen des Nachmittags gelegen haben mag. Dabei brauchten die Wiesel jede Unterstützung ihrer Fans, denn es stand ein Spiel gegen den Tabellenelften OHV Aurich auf dem Plan, der dem TSV im Hinspiel am Ende einen Punkt abknöpfte. Trainer Ulli Kriebel hatte für das Rückspiel Wiedergutmachung gefordert. Doch es sah am Anfang nicht unbedingt so aus, als könnten seine Schützlinge diese Forderung erfüllen.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen SG Schalksmühle-Halver

Ein ordentliches Stück Arbeit hatten die Wiesel (2.) des TSV Bayer Dormagen, bis der 28:21-Sieg über die SG Schalksmühle-Halver (nun 5.) in trockenen Tüchern war. Die 913 Zuschauer im Sportcenter bekamen so einige bühnenreife Szenen im Spielverlauf geboten – sei es von den Teams oder aber den Schiedsrichtern Cefdet Kamper und Kenan Kamper. Gästetrainer Stefan Neff und TSV-Coach Ulli Kriebel gerieten ob des Chaos auf der Platte abwechselnd in Wallung. Für schwache Nerven oder gar Herzkranke waren diese 60 Minuten absolut nicht geeignet.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Rückraumspieler Lukas Stutzke (5) bei der Heim-Niederlage gegen Spitzenreiter TuS Ferndorf.

Der TuS Ferndorf war an den Rhein gekommen, um die nächsten Punkte einzusacken und damit die Tabellenspitze zu verteidigen, schließlich will man direkt wieder aufsteigen. Gastgeber TSV Bayer Dormagen freilich wollte die beiden Zähler im heimischen Sportcenter halten und Tabellenerster der 3. Handball-Liga West werden. Die Partie versprach 60 spannungsgeladene Minuten und eine Kulisse mit 1269 Zuschauern bildete einen würdigen Rahmen für das Duell zwischen dem Zweiten und dem Spitzenreiter.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Jan Hüfken, Linksaußen des TSV Bayer Dormagen, erwartet den TuS Ferndorf.

Am kommenden Sonntag findet mit der Partie zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem TuS Ferndorf das Gipfeltreffen der 3. Handball-Liga West statt. Um 17 Uhr heißt es dann Tabellenzweiter gegen Erster. Die Favoritenrolle wird mit 14:0 Punkten durchweg den Siegerländern zugesprochen. Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen mussten hingegen schon zwei Zähler abtreten. Doch das Team von Trainer Ulli Kriebel hat Heimvorteil. Das heißt lautstarke Unterstützung von nahezu allen Rängen des Sportcenters.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Daniel Eggert beim 31:21-Heimsieg gegen Drittliga-Aufsteiger HSG Bergische Panther.

Zum Anpfiff der Partie TSV Bayer Dormagen gegen die HSG Bergische Panther um 17 Uhr fanden gestern nur 907 Handballbegeisterte den Weg ins Sportcenter, was sicherlich der ungewohnten Uhrzeit an einem Sonntag zuzuschreiben war. Der Stimmung in der Halle tat dies jedoch keinen Abbruch, das Publikum war auf beiden Seiten voll dabei. Das favorisierte Wiesel-Team von Trainer Ulli Kriebel gestattete den Panthern letztlich nicht den Hauch einer Chance beim 31:21-Sieg der Chemiestädter.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Im Testspiel gegen den Leichlinger TV zogen die Wiesel des TSV Bayer Dormagen mit 37:35 Toren den Kürzeren.

Ein Testspiel oder auch Freundschaftsspiel dient den Vereinen als Vorbereitung auf die kommende Saison ohne offizielle Wertung oder Punktevergabe. In der Regel laufen Freundschaftsspiele fairer ab als Meisterschaftsspiele. Am gestrigen Sonntag trafen die Wiesel des TSV Bayer Dormagen, die auf fünf Akteure verzichten mussten, im Sportcenter auf den Leichlinger TV. In einer hart umkämpften, körperbetonten Partie wechselte immer wieder die Führung , zur Pause stand es 16:17 für die Gäste.

Uhr,