Alle News zu: Sebastian Linnemannstöns

Nachfolgend werden dir alle News, die mit Sebastian Linnemannstöns ausgezeichnet wurden, nach Datum absteigend angezeigt.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen Kooperationspartner TV Korschenbroich

Lokalderbys haben ihre eigenen Gesetze. So auch die Partie zwischen dem Favoriten TSV Bayer Dormagen und dem Tabellenschlusslicht TV Korschenbroich. Das Team von Ronny Rogawska hatte sich fest vorgenommen, sich „ordentlich“ zu präsentieren und so staunten die 1006 Zuschauer im Sportcenter nicht schlecht, als den Gästen genau dies in den ersten Minuten auch gelang. Steffen Brinkhues (3) und danach der ehemalige Dormagener Gertjan Bongaerts (3) sorgten für das 0:2, während den Wieseln erst mal kaum etwas gelang.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: Heimsieg für TSV Bayer Dormagen über HSG Handball Lemgo II

Der TSV Bayer Dormagen hatte vor 726 Zuschauern die Favoritenrolle in der Partie gegen die HSG Handball Lemgo II angenommen und mit dem 34:14-Sieg den zweiten Tabellenplatz klar bestätigt. Für die Gäste, die auf dem ersten Abstiegsplatz (14.) der Tabelle stehen, wird indes die Luft immer dünner, zumal die Verletztenmisere bei den Youngsters anhält. Für den Kampf um den Klassenerhalt bleiben den Männern um Trainer Matthias Struck noch acht Spieltage und das Restprogramm hat es in sich. Aber auch die Wiesel haben noch einiges vor sich.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Handballer Eloy Morante Maldonado beim 29:20-Sieg gegen den Longericher SC Köln.

Die beiden letzten Begegnungen mit dem TSV Bayer Dormagen hatte der Longericher SC für sich entschieden. Zumindest die TSV-Fans erwarteten das Derby mit Spannung, aus Köln kamen jedoch weit weniger Zuschauer nach Dormagen als erwartet. Vielleicht dachte der ein oder andere LSC-Fan, dass ein Sieg auch diesmal eine klare Angelegenheit für sein Team sein würde. Doch dem war am Mittwoch nicht so. Die Gastgeber machten von Anfang an deutlich wer die Herren im Haus waren und rührten eine Abwehr aus Beton an.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Kreisläufer Alexander Kübler (2) bei der Auswärts-Niederlage gegen die HSG Krefeld.

Im Spitzenspiel der 3. Handball-Liga West hatten am Freitagabend die Eagles der HSG Krefeld hauchdünn mit einem Tor gegen die Wiesel des TSV Bayer Dormagen gewonnen. 1409 Zuschauer sahen in der prall gefüllten Krefelder Glockenspitzhalle ein spannendes und bis zum Ende hart umkämpftes Spiel mit dem besseren Ende für die Männer um Trainer Olaf Mast. Mit dem 27:26 (11:15) war die Siegesserie der Wiesel gerissen. „Des einen Leid ist des anderen Freud“ heißt es in einem Sprichwort.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Mit 30:41 Toren geriet der TSV Bayer Dormagen beim Longericher SC am letzten Spieltag in der 3. Handball-Liga West unter die Räder.

So hatten sich Mannschaft und Fans des TSV Bayer Dormagen das Saisonfinale absolut nicht vorgestellt! Auch wenn man nicht unbedingt mit einem Sieg der Wiesel gerechnet hat, tut das Ergebnis weh. Mit 41:30 Toren fegte der Longericher SC die TSV-Rumpftruppe aus der Halle. Den Gästen fehlten wegen des gleichzeitigen DM-Viertelfinal-Rückspiels der A-Jugend in Wetzlar gleich mehrere wichtige Akteure: Eloy Morante Maldonado, Lars Jagieniak und Lukas Stutzke, ebenso wie Daniel Andrejew.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

In seinem letzten Heimspiel 2016/17 brachte der TSV Bayer Dormagen den Meister Neusser HV mit 31:32 Toren fast zum Straucheln.

Der TSV GWD Minden mit 23:24 und der VfL Eintracht Hagen mit dem 29:29-Remis waren die beiden einzigen Teams, die dem Neusser HV in dieser Spielzeit 2016/17 gefährlich nahe kamen. Bis Samstag, da waren‘s dann drei Teams: Mit dem 31:32 hätte der TSV Bayer Dormagen die Gäste vor 1122 Zuschauern fast zum Straucheln gebracht und ihnen damit fast die erste Niederlage beschert. Doch die fantastische und turbulente Aufholjagd der großartig kämpfenden Wiesel wurde leider nicht belohnt.

Uhr,

Oberliga Mittelrhein (U23)

Die Jungwiesel des TSV Bayer Dormagen

Wichtiger Sieg für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen gegen die favorisierte HSG Siebengebirge-Thomasberg mit 27:25 Toren.

Ihren zweiten Saisonsieg fuhr am Wochenende die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen gegen die favorisierte HSG Siebengebirge-Thomasberg ein. Dabei machte es das Team von Trainer Walter Haase nach einer Sieben-Tore-Führung noch mal richtig spannend, denn die Gäste glichen in der 57. Minute zum 24:24 aus.

2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Trotz vier verletzter Stammspieler nahm der TSV Bayer Dormagen den Kampf gegen HSC 2000 Coburg auf, unterlag jedoch 25:27.

Hiobsbotschaften ist man am Höhenberg ja schon gewohnt, doch langsam wird’s kritisch: Mit Marijan Basic fiel der nächste Spieler aus! Dass aber der TSV am Samstag bei der Verletztenmisere vor 1102 Zuschauern einen solchen Krimi gegen Coburg liefert und nur mit 25:27 unterliegt – das hatte wohl niemand erwartet.

Uhr,

2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Knappe Niederlage vor 1391 Zuschauern: TSV Bayer Dormagen verliert gegen Zweitligaaufsteiger Wilhelmshavener HV mit 24:26 (13:13) Toren.

Auf dem Plakat des TSV Bayer Dormagen versprach man dem Wilhelmshavener HV großspurig, dass hier in Dormagen für ihn Ebbe sei. Doch am Ende waren es die Bohrmänner, für die nach den zwei Siegen gegen Ferndorf und Bietigheim nun vor 1391 Zuschauern im Sportcenter mit der 24:26-Niederlage Ebbe war.

Uhr,

Oberliga Mittelrhein (U23)

Die Jungwiesel des TSV Bayer Dormagen

Mit einem grandiosen 32:28-Heimsieg gegen den TV Weiden verabschiedet sich die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen in die Winterpause.

Mit einer grandiosen Leistung gegen den TV Weiden verabschiedete sich die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen am Wochenende in die Winterpause. Die Mannen von Trainer-Duo Walter Haase und Stefan Köppinger gewannen die rund 50 Minuten offen gehaltene Partie verdient mit 32:28 Toren.