Alle News zu: Tim Wieling

Nachfolgend werden dir alle News, die mit Tim Wieling ausgezeichnet wurden, nach Datum absteigend angezeigt.

2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

2. Handball-Bundesliga: TSV Bayer Dormagen mit Unentschieden gegen TV Großwallstadt (2018/2019)

Niemand von den 1024 Zuschauern hatte beim Duell der Zweitliga-Aufsteiger mit diesem Ausgleich am Ende gerechnet, der TV Großwallstadt und Trainer Florian Bauer ganz sicher nicht. Denn man hatte sich eine winzige Chance auf einen Auswärtssieg ausgerechnet, musste der TSV Bayer Dormagen als Favorit doch immer noch auf Nuno Rebelo, Heider Thomas, Eloy Morante Maldonado, Janis Boieck, Tyron Hartmann und Julian Köster auf Grund von Verletzungen und Infekten verzichten. Derweil konnten die Rückkehrer Daniel Eggert (2) und Sven Bartmann nach langer Genesungszeit wieder eingesetzt werden.

Uhr,

2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

2. Handball-Bundesliga: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen Wilhelmshavener HV (2018/2019)

Immerhin 1086 Zuschauer hatten sich zum 4. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga an einem lauen Spätsommerabend im TSV Bayer Sportcenter eingefunden, um die Partie der TSV-Wiesel gegen den Wilhelmshavener HV anzuschauen. Für die Gastgeber ging es um die Standortbestimmung, das erste Meisterschaftsspiel ging bekanntlich mit 21:29 zu Gunsten des Erstliga-Absteigers TuS Nettelstedt-Lübbecke aus. Auch für den WHV war der Druck nach der Niederlage gegen Nettelstedt und 3:3 Punkten aus den ersten drei Spielen gestiegen. Für die Gastgeber standen 2:4 Zähler zu Buche.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen verliert beim Longericher SC

Da stand sich der TSV Bayer Dormagen am Freitagabend gegen den Gastgeber Longericher SC selbst im Weg! In einer sehr turbulenten Begegnung, die so manchen Aufreger mit sich brachte, ging es vor 500 Zuschauern in der überhitzten „LSC Arena“ mit vielen Emotionen hoch her. Für den TSV würde mit einem Sieg immerhin der vorzeitige Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga feststehen, doch dieses „Fest“ wollte Longerich um jeden Preis vermeiden und das haben sie mit ihrem 28:27-Sieg auch geschafft. Dabei hatten die Wiesel genug Chancen, die sie jedoch nicht nutzen konnten.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen TuS Volmetal

Und wieder ist der TSV Bayer Dormagen der Aufstiegsrelegation ein Stückchen näher gerückt! Gegen den jetzt 13. der Tabelle, TuS Volmetal, gaben die Wiesel sich keine Blöße, packten nach 20 Minuten den Turbo aus und festigten mit dem 37:21-Sieg ihren 2. Tabellenplatz in der 3. Handball-Liga West. Leichlingen hingegen patzte gegen Ferndorf, somit benötigt der TSV noch einen Sieg oder zwei Unentschieden aus den letzten drei Spielen, um sich die Relegation endgültig zu sichern. Das hieße natürlich, dass über die normale Saison hinaus gespielt wird.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen empfängt TuS Volmetal

Am morgigen Freitag, den 13., empfängt der TSV Bayer Dormagen den Drittliga-Konkurrenten TuS Volmetal zum Rückspiel im Sportcenter. Das Hinspiel gewannen die Wiesel trotz zähem Start mit 29:24 (12:7) relativ ungefährdet. Ob das Rückspiel zum Ende hin auch so „easy“ für die Schützlinge von Ulli Kriebel ablaufen wird, davon darf nicht unbedingt ausgegangen werden. Denn beide Teams brauchen Punkte. Der TuS Volmetal, um weiterhin von den Abstiegsrängen fern zu bleiben, der TSV Bayer Dormagen, um sich den direkten Verfolger Leichlinger TV vom Hals zu halten.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

3. Handball-Liga West: TSV Bayer Dormagen gewinnt gegen Kooperationspartner TV Korschenbroich

Lokalderbys haben ihre eigenen Gesetze. So auch die Partie zwischen dem Favoriten TSV Bayer Dormagen und dem Tabellenschlusslicht TV Korschenbroich. Das Team von Ronny Rogawska hatte sich fest vorgenommen, sich „ordentlich“ zu präsentieren und so staunten die 1006 Zuschauer im Sportcenter nicht schlecht, als den Gästen genau dies in den ersten Minuten auch gelang. Steffen Brinkhues (3) und danach der ehemalige Dormagener Gertjan Bongaerts (3) sorgten für das 0:2, während den Wieseln erst mal kaum etwas gelang.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Handballer Eloy Morante Maldonado beim 29:20-Sieg gegen den Longericher SC Köln.

Die beiden letzten Begegnungen mit dem TSV Bayer Dormagen hatte der Longericher SC für sich entschieden. Zumindest die TSV-Fans erwarteten das Derby mit Spannung, aus Köln kamen jedoch weit weniger Zuschauer nach Dormagen als erwartet. Vielleicht dachte der ein oder andere LSC-Fan, dass ein Sieg auch diesmal eine klare Angelegenheit für sein Team sein würde. Doch dem war am Mittwoch nicht so. Die Gastgeber machten von Anfang an deutlich wer die Herren im Haus waren und rührten eine Abwehr aus Beton an.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Jan Hüfken, Linksaußen des TSV Bayer Dormagen, erwartet den TuS Ferndorf.

Am kommenden Sonntag findet mit der Partie zwischen dem TSV Bayer Dormagen und dem TuS Ferndorf das Gipfeltreffen der 3. Handball-Liga West statt. Um 17 Uhr heißt es dann Tabellenzweiter gegen Erster. Die Favoritenrolle wird mit 14:0 Punkten durchweg den Siegerländern zugesprochen. Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen mussten hingegen schon zwei Zähler abtreten. Doch das Team von Trainer Ulli Kriebel hat Heimvorteil. Das heißt lautstarke Unterstützung von nahezu allen Rängen des Sportcenters.

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Saubere Torhüter-Leistung von Janis Boieck beim Heimsieg gegen TSV GWD Minden II.

Wichtig ist, was am Ende hinten raus kommt und das waren gestern Abend definitiv die zwei Punkte für den TSV Bayer Dormagen gegen den TSV GWD Minden II. Es war gewiss kein schönes Spiel, mehr ein Kampf mit Höhen und Tiefen, geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Vor der spärlichen Kulisse von 783 Zuschauern – sicherlich dem „Michaelis-Markt“ in der Innenstadt und dem langen Wochenende mit Feiertag geschuldet – brauchten beide Teams lange, bis der Ball richtig rollte.

Uhr,

3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Letzte Saison spielte Tim Wieling noch für den TSV GWD Minden.

Rechtsaußen Tim Wieling spielte vergangene Saison noch für den TSV GWD Minden. Viel hat die Bundesliga-Reserve jedoch nicht mehr mit Wieling‘s altem Kader gemeinsam. Insgesamt zehn Mann verließen das Team von Minden‘s Drittligisten. Darunter sind Flügelflitzer Tim Wieling, den es bekannterweise nach Dormagen zog und Trainer Markus Ernst, der aus beruflichen Gründen das Trainer-Zepter an Moritz Schäpsmeier übergab, der wiederum seine Spieler-Karriere letzte Saison beendete und nun Trainer ist.

Uhr,