2. Handball-Bundesliga

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

Jó Gerrit Genz wechselt zur nächsten Saison zum TuS N-Lübbecke

Uhr,  

Jó Gerrit Genz
Jó Gerrit Genz verpflichtet sich beim TuS N-Lübbecke bis 2018.

Wie der TuS N-Lübbecke heute auf seiner Internetpräsenz vermeldete, wird Linkshänder Jó Gerrit Genz zur Saison 2016/17 das Trikot der Ostwestfalen tragen. Lübbecke befindet sich aktuell auf dem vorletzten Rang und damit zweiten Abstiegsplatz der 1. Handball-Bundesliga. Genz hat einen Vertrag bis 2018 für die erste und zweite Liga unterschrieben.

Ein Blick zurück!

Jó Gerrit Genz 2013/14 in der A-Jugend des TSV Bayer Dormagen

Mit 17 Jahren kam Jó Gerrit, der lieber auf Gerrit hört, 2012 von der Junioren-Akademie des TV Großwallstadt zum TSV Bayer Dormagen. Damals bediente Gerrit das klebrige Leder noch „Hauptberuflich“ in der A-Jugend. Er machte aber bereits am 10. November des selben Jahres seinen ersten und mit einem Tor gegen TSG A-H Bielefeld erfolgreichen Ausflug ins (damalige) Drittliga-Team von Jörg Bohrmann. Zur Saison 2013/14 unterschrieb der 1,94 m große Rückraumspieler seinen ersten Vertrag für die 1. Mannschaft bei den Chemiestädtern und gehörte mit nur 18 Jahren zur Stammbesetzung der „Bohrmänner“, teilte sich die Position des rechten Rückraumes aber noch mit dem langjährigen Bundesliga-Spieler Tobias Plaz. Nach dem Aufstiegsjahr in die 2. Handball-Bundesliga und Plaz‘ Karriereende zum Ende der Saison 2014/15, stieg Gerrit letztlich zur Hauptbesetzung seiner Position auf. Kein leichtes Unterfangen und viel Verantwortung für den heute 20-jährigen, der seit dieser Spielzeit der einzige Linkshänder im rechten Rückraum ist. Vor allem nachdem sein Kompagnon Peter Strosack im Januar 2016 zum Erstligisten SC DHfK Leipzig wechselte, der ihn hin und wieder auf Halbrechts entlastete. Seine erfolgreichste Partie der Saison hatte der gebürtige Waldbröler erst letztes Wochenende gegen die DJK Rimpar Wölfe mit satten 10 Toren.

Der TuS N-Lübbecke hat mit Jó Gerrit Genz durch und durch einen sehr guten Fang gemacht! Wir werden dich vermissen, Gerrit! traurig

Kurz-Interview mit Gerrit

Wir haben es uns nicht nehmen lassen und Gerrit ein paar Fragen zu seinem baldigen Vereinswechsel gestellt:

Wie kam es zum Vertragsabschluss mit dem TuS N-Lübbecke? Hattest du vom Verein eine Anfrage und wurdest zum Probetraining eingeladen?

Gerrit: Vor einiger Zeit flatterte das Angebot vom TuS N-Lübbecke rein und ich hab mich mega darüber gefreut. Ein Probetraining gab es nicht. Ich stand im ständigen Austausch mit meinem Berater und dem TuS. Ich war dann vor einiger Zeit vor Ort, habe den Vertrag unterschrieben und erste organisatorische Dinge geklärt.

Warum der TuS N-Lübbecke?

Gerrit: Der TuS N-Lübbecke ist ein Traditionsverein, der Handball lebt. Auch wenn die sportliche Situation auf den ersten Blick nicht so gut aussieht, denke ich, dass sie durch die enorm guten Wintertransfers die Klasse halten können. Ich sehe somit gute Chancen beim TuS meinen Traum zu erfüllen und in der 1. Liga zu spielen. Das war letzten Endes der ausschlaggebende Punkt.

Aktuell ist die Aussicht auf einen Klassenerhalt für den TuS N-Lübbecke mit 6:38 Punkten nicht gerade rosig. Siehst du noch Chancen, dass die Mannschaft auch nächste Saison erstklassig spielen wird?

Gerrit: Wie gesagt, der Kader hat im Winter enorm an Qualität gewonnen. In den letzten Spielen ist eine deutliche Entwicklung zu sehen. Es wurden Punkte gesammelt in knappen Spielen, was in der Hinrunde nicht der Fall war. Zudem stehen wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten noch Zuhause an! Mit dem Punktgewinnen gegen Hannover und Göppingen und dem Sieg gegen Balingen haben sie ihre Konkurrenten gehörig unter Druck gesetzt.

Gab es noch weitere Anfragen? Vielleicht von Erstliga-Vereinen, die nicht um den Abstieg kämpfen müssen?

Gerrit: Ja, es gab weitere Anfragen aus erster und zweiter Liga, aber mit dem TuS wurde es ziemlich schnell konkret!

Kannst du deine Ausbildung in Nettelstedt beenden?

Gerrit: Ja, meine Ausbildung zum Bürokaufmann kann ich in Nettelstedt weiterführen.

Vielen Dank für deine Antworten, Gerrit! Wir wünschen dir vorab schon einmal viel Erfolg und alles Gute für deine Zeit in Nettelstedt! Hau rein! Daumen hoch

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Bitte rechne 8 plus 2.

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück