3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

K.C. Brüren beim Jubiläumsspiel nicht mehr dabei

Uhr,  

TSV Bayer Dormagen und Kevin-Christopher Brüren gehen getrennte Wege.
Linkshänder Kevin-Christopher Brüren

Heute gab der zukünftige Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen offiziell bekannt, was das Orakel vom Rheinischen Anzeiger bzw. Schaufenster bereits letzte Woche vom Stapel ließ. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Linkshänder Kevin-Christopher Brüren verlässt mit sofortiger Wirkung (nicht ganz freiwillig) den Wieselbau und wird somit beim Jubiläumsspiel nicht mit von der Partie sein. Schon die Verpflichtung vom Portugiesen Nuno Rebelo ließ die Frage aufkommen, ob der Neuzugang zur Verstärkung oder als Ersatz für einen Spieler im rechten Rückraum zum Tragen kommt.

Ciao K.C.!

K.C. Brüren gehörte dem TSV Bayer Dormagen seit zweieinhalb Jahren an. Sowohl in der Saison 2016/17 als auch 2017/18 war K.C. mit 127/6 bzw. 162/69 Toren der dritterfolgreichste Werfer bei den Wieseln, sowie auf Rang Sieben der 3. Liga West. Einen neuen Verein hat der 24-jährige zwar noch nicht, da aber gute Linkshänder im Handball rar sind, dürfte das nicht von langer Dauer sein. „Ich wäre gerne geblieben und mit in die 2. Handball-Bundesliga gegangen“, so der gebürtige Viersener.

Lieber K.C., wir wünschen dir alles erdenklich Gute für die Zukunft sowohl im Sportlichen als auch Privaten! cool

Nuno Rebelo

Neuzugang Nuno Rebelo mit Björn Barthel

Der Neuzugang aus Portugal Nuno Rebelo spricht im Moment zwar noch kein Deutsch, möchte das aber schnellstmöglich ändern: „Ich spreche noch kein Deutsch, nur Englisch. Aber ich werde Deutschunterricht bekommen“, betont der 27-jährige, der bereits eine Wohnung in Dormagen hat. Zum Jubiläumsspiel wird Nuno allerdings nicht kommen können: „Leider werde ich am Samstag nicht da sein können, da ich diese Woche nach Portugal gereist bin.“ Auf seine Zukunft in Dormagen blickt der Portugiese mit großer Zuversicht: „Ich freue mich sehr für Dormagen zu spielen. Es wird ein richtig gutes und interessantes neues Abenteuer sein!“

Wir freuen uns auf dich Nuno und wünschen dir noch eine gute Zeit in deiner Heimat! lächelnd

Spielerdaten:

  • Name: Nuno Rebelo
  • Geburtstag: 16. April 1991
  • Nationalität: portugiesisch
  • Größe: 195 cm
  • Gewicht: 93 kg
  • Position: Rückraum rechts
  • Bisherige Vereine: ABC Braga (Portugal), Aguas Santas (Portugal), Limburg Lions (Niederlande)
  • Nationalmannschaft: 19 Spiele U20

Jubiläumsspiel am Samstag

TSV Bayer Dormagen Jubiläumsspiel

Am Samstag, den 09. Juni, findet um 19 Uhr das „Jubiläumsspiel“ im TSV Bayer Sportcenter statt. Dabei treten die Erstliga-Aufstiegsmannschaft von 2008 gegen die Zweitliga-Aufstiegsmannschaft von 2018 an. Bereits aus dem 2008er-Kader haben zugesagt: Joachim Kurth, Matthias Reckzeh, Max Holst, Christoph Schindler, Adrian Pfahl, Tobias Plaz, Tim Henkel, Alexander Koke, Nils Meyer, Joey Duin, Maciej Dmytruszynski, Kjell Landsberg, Peter Sieberger, Szabolcz Laurencz, Mate Josza und Michiel Lochtenbergh. Als Trainer fungieren Kai Wandschneider und Thomas Dröge. Der ehemalige Kapitän Florian Wisotzki kann aus beruflichen Gründen nicht aus der Schweiz anreisen, ebenso wie Ingo Meckes. Als Organisator des Jubiläumsspiels „bearbeitet“ Joachim Kurth aktuell noch Torhüter-Kollege Vitali Feshanka, der eigentlich schon seinen Urlaub geplant hatte. Kurth hegt jedoch die Hoffnung den Weißrussen noch für das Jubiläumsspiel gewinnen zu können.

Die Preise für ein Wiedersehen mit den Altbekannten sind 8 € für Erwachsene, 4 € ermäßigt und Kinder bis 10 Jahre dürfen kostenlos dabei sein. Tickets gibt es im Tabak-Shop auf der Kölner Straße, in der Geschäftsstelle, an der Abendkasse und online.

Gute Besserung, Barti!

Sven Bartmann nach Unfall im Krankenhaus

An dieser Stelle möchten wir Wiesel-Torhüter Sven „Barti“ Bartmann gute und schnelle Genesung wünschen. Der 31-jährige hatte vergangenen Samstag einen Motorrad-Unfall im Westerwald und musste mit einem doppelten Schlüsselbeinbruch und neun gebrochenen Rippen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch wenn „Barti“ in der Vorbereitungsphase auf die kommende Saison in der 2. Handball-Bundesliga fehlen wird, ist er optimistisch und hofft auf einen schnellen Heilungsverlauf.

Halt die Ohren steif, Barti!!! Kuss

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 7 und 1?

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück