3. Handball-Liga (West)

TSV entführt zum ersten Mal zwei Punkte aus Leichlingen!

Uhr,  

Der TSV Bayer Dormagen gewinnt das körperbetont gestaltete Auswärtsspiel beim Leichlinger TV mit 28:26 (15:11) Toren.
Kreisläufer Alexander Kübler mit 5 Toren.

Der Leichlinger TV biss sich im Topspiel am Freitagabend am TSV Bayer Dormagen erstmals als Gastgeber die Zähne aus. Das lag zum einen daran, dass Sven Bartmann mit 17 Paraden glänzte und zum anderen, dass auf die Abwehrmauer des TSV Verlass war. Der LTV konnte den TSV mitunter nur durch rüde Fouls stoppen, doch die zwei Punkte gingen trotzdem mit dem 28:26-Sieg nach Dormagen.

Stimmung in der Halle heizte sich schnell auf

Dennis Marquardt.Beide Mannschaften waren nervös und bereit, alles für einen Sieg zu geben. Die Leichlinger gingen mit dem 1:0 (3.) durch Tim Menzlaff (6) in Führung, die Dormagener zeigten jedoch sehr schnell wo's lang ging. In der siebten Minute lagen sie durch Tore von Dennis Marquardt, Alexander Kübler (5), Robin Doetsch (5) und Jonathan Eisenkrätzer (6/4) mit 4:1 vorne. Der Gastgeber ließ sich nicht beirren und kämpfte sich auf 5:6 (18.) heran. In den verbleibenden 12 Minuten der ersten Halbzeit heizte sich die Stimmung bei den ca. 800 Zuschauern in der Halle durch eine härtere Spielweise und merkwürdige Entscheidungen des unparteiischen Gespanns auf. Der Pausenpfiff beim 15:11 aus Dormagener Sicht kam da gerade recht, um die Gemüter ein wenig abzukühlen.

Unsportlichkeiten

Jonathan Eisenkrätzer beim Siebenmeter (6/4).Die zweite Spielhälfte begann wie die Erste aufhörte: mit einem Treffer von Robin Doetsch. Ihm folgten Markus Breuer und Tobias Plaz (3), und Jonny Eisenkrätzer verwandelte zwei Siebener erfolgreich zum 20:13 (37.) Auch das nächste Tor für das Team von Jörg Bohrmann war ein Strafstoß (insgesamt 8), ausgeführt von Simon Ernst (6/2). Der Vorsprung von sieben Toren für die Gäste schmolz jedoch auf drei Tore dahin. Die Leichlinger verstanden es, durch Unsportlichkeiten Akteure wie Alex Kübler und Dennis Marquardt kurzfristig und Jonny Eisenkrätzer beim Stand von 25:23 die letzten sechs Minuten bis zum Ende aus dem Spiel zu nehmen. Der Gipfel aber war die grobe Tätlichkeit von Jens Peter Reinarz an Tobias Plaz, als nur noch vier Sekunden zu spielen waren und am Sieg der Bohrmänner nicht mehr zu rütteln war. Die Unparteiischen „bestraften“ Reinarz mit zwei Minuten – da wäre Rot mit Bericht angebracht gewesen. Ach ja – das Spiel endete 28:26 für den TSV Bayer Dormagen und natürlich der HUMBA für die vielen mitgereisten TSV-Fans.

Fairness

Tobi Plaz am Boden.Sorry, aber solche Partien wo man vorher genau weiß, dass die Gesundheit der Spieler gefährdet wird – die braucht niemand. Man kann hart kämpfen, aber man sollte als Handballer wissen was Fairness ist und wo die Grenzen sind, auch in Leichlingen.

Wir sind stolz auf die Mannschaft, dass sie sich auf sportlichem Weg durchgesetzt und gegen den Leichlinger TV gesiegt hat! Allen Lädierten & Verletzten gute und schnelle Besserung!

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag,15. März, um 19 Uhr im Sportcenter statt. Gegner ist der VfL Gummersbach. Wir freuen uns auf viele Zuschauer Zwinkernd

Statistik:

Leichlinger TV - TSV Bayer Dormagen 26:28 (11:15)

Leichlingen: Suppanschitz (14 Paraden), Ferne (21.-24.); Schumacher (n.e.), Janssen (1), Menzlaff (6), Schneider (4), Lajnef (3), Reinarz (7), Jansen, Munkel, Pallach (n.e.), Born, Kreckler (5/3).

Dormagen: Schmidt (n.e.), Bartmann (17 Paraden); Ernst (6/2), Damm, Genz, Plaz (3), Eisenkrätzer (6/4), Breuer (1), Doetsch (5), Kübler (5), Strosack, Marquardt (1), Köhler (1).

Schiedsrichter: Gillmann/Müller-Sellinger.
Zuschauer: 800.
Zeitstrafen: 14:4 Minuten (Rote Karte gegen Janssen nach 3. Zeitstrafe, 56.).
Siebenmeter: 5/3:8:6 (Bartmann hält zweimal gegen Reinarz - Breuer und Eisenkrätzer scheitern an Suppanschitz).
Spielfilm: 1:0, 1:4 (7.), 5:6 (17.), 6:11 (23.), 10:13 (28.), 11:15 - 12:19 (36.), 18:23 (44.), 20:23 (46.), 22:24 (53.), 23:26 (56.), 24:28, 26:28.

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Bitte rechne 4 plus 8.

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück