3. Handball-Liga (West)

Die Wiesel des TSV Bayer Dormagen

TuS Volmetal kommt mit Fan-Unterstützung nach Dormagen

Uhr,  

Rückraumspieler Lukas Stutzke
Lukas Stutzke bester Werfer der Weststaffel.

Am morgigen Freitag, den 13., empfängt der TSV Bayer Dormagen den Drittliga-Konkurrenten TuS Volmetal zum Rückspiel im Sportcenter. Das Hinspiel gewannen die Wiesel trotz zähem Start mit 29:24 (12:7) relativ ungefährdet. Ob das Rückspiel zum Ende hin auch so „easy“ für die Schützlinge von Ulli Kriebel ablaufen wird, davon darf nicht unbedingt ausgegangen werden. Denn beide Teams brauchen Punkte. Der TuS Volmetal, um weiterhin von den Abstiegsrängen fern zu bleiben, der TSV Bayer Dormagen, um sich den direkten Verfolger Leichlinger TV vom Hals zu halten.

Volmetal auf Durststrecke

Ex-Trainer Michael Wolf

Der TuS Volmetal ist durstig! Durstig nach Punkten. Wichtigen Punkten, die die Hagener von den Abstiegsrängen fern halten. Zudem befindet sich der Handball-Drittligist im Umbruch: Nach sechs Niederlagen infolge trennte sich der Verein von Trainer Michael Wolf (Foto) und dessen Co-Trainer Dirk Maruska. Doch auch deren Nachfolger Jan Stuhldreher (zuvor 3. Trainer) und der sportliche Leiter Tim Schneider mussten mit der knappen 24:25-Niederlage gegen die HSG Krefeld bereits Federn lassen. Zwar ist Volmetal mit dem 12. Tabellenplatz derzeit noch zwei Ränge vom ersten Abstiegsplatz entfernt, jedoch beträgt die Differenz dahin nur zwei Punkte und der TuS ist Punktgleich mit der SG Menden Sauerland Wölfe (13. Platz). Immerhin hat der TuS Volmetal den direkten Vergleich mit den Sauerland Wölfen gewonnen, was ein Vorteil in dieser Situation ist. Doch wie lange noch? Seit sieben Spielen hat Volmetal keinen Punkt mehr eingesackt und Menden hat an diesem Wochenende mit einem Sieg gegen ATSV Habenhausen (15. Rang) die Chance den TuS zu überholen. Vorausgesetzt die Wiesel schicken Volmetal punktlos wieder nach Hause. Kampflos wird Volmetal die Punkte gewiss nicht hergeben. Das beweist auch der Einsatz eines Fan-Busses zur Unterstützung..

Bester Werfer des TuS Volmetal ist Michael Romanov mit 126 Feldtoren. Das macht im Schnitt 5,72 Treffer aus 22 Partien. Danach kommt Dominik Domaschk mit 105 Treffern, dicht gefolgt von Frederik Kowalski mit insgesamt 103 Toren. Kreisläufer Frederik Kowalski hat eine Siebenmeter-Wurfquote von 72,37 % bei 55 von 76 verwandelten Siebenern. Die erfolgreichsten Siebenmeter-Schützen bei den Wieseln sind Kevin-Christopher Brüren mit 61/84 (72,62 %) und Tim Wieling 19/24 (79,17 %) Treffern.

Karten für Longerich

Wer den Kurz-Trip nach Longerich am 20. April anstrebt, der kann ab sofort Karten für das nächste Auswärtsspiel der Wiesel bestellen. Die Tickets gibt es in der Geschäftsstelle des TSV Bayer Dormagen zu den Preisen von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder.

Anpfiff 20 Uhr!

Doch erst einmal steht die Heimpartie gegen den TuS Volmetal am Freitag, den 13. April, um 20 Uhr im Sportcenter auf dem Plan. Das vorletzte Heimspiel der Saison wird vom Schiedsrichter-Gespann Matthias Hallmann und Lars Lieker aus Solingen geleitet.

Wir hoffen, ihr seid dabei! lächelnd

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 2 und 9?

*Pflichtfeld
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfeld!

Zurück